Die Methode Schlaffhorst-Andersen wurde von den beiden Frauen Clara Schlaffhorst (1863–1945) und Hedwig Andersen (1866–1957) Ende des 19. Jhd. entwickelt. Clara Schlaffhorst bekam im Zuge ihres Gesangsstudiums eine Stimmstörung. Hedwig Andersen litt zu dieser Zeit unter einer Lungenerkrankung. Um sich selbst zu helfen übersetzten sie das Buch „Die Kunst des Atmens“ von dem US-Amerikaner Leo Kofler ins Deutsche und entwickelten so eine eigene Methode um Stimm- und Atemwegserkrankungen zu heilen.

Die Verbindung zwischen Atmung, Körper und Stimme steht in den Übungen im Fokus. Der Mensch wird als eine Einheit gesehen, die mit seinem Körper und der Psyche die Atmung und auch die Stimme direkt beeinflusst. Das Ziel ist es durch Übungen den Menschen in einen psychischen und physischen Einklang zu bringen.

Der Mensch wird mit seinen Bedürfnissen und seiner Persönlichkeit akzeptiert. Die Therapie wird individuell angepasst.

Hier findest du mehr über die Methode: Schlaffhorst-Andersen

 

Estill Voice Training® (EVT) wurde 1988 von der Sängerin und Stimmpädagogin Jo Estill gegründet. Das Konzept ist evidenzbasiert und umfasst das isolierte Ansteuern und Kontrollieren der einzelnen Muskeln, die an der Stimmproduktion beteiligt sind. Jeder Sänger oder Sprecher erlangt so eine Kontrolle und Flexibilität über seine Stimme und den Gesang.  Des Weiteren werden 6 verschiedene Stimmklänge gelehrt. Das Estill Voice Training® ist weltweit angesehen, wird stets weiterentwickelt und an neue Forschungsergebnisse angepasst.

Mehr über das Estill Voice Training®

“EVERYONE HAS A BEAUTIFUL VOICE. YOU JUST HAVE TO KNOW HOW TO USE IT.“

Jo Estill